News #2 | Programmatic Advertising auf dem Vormarsch

Oktober 2017 / von Tom Rauhe

Programmatic AdvertisingIn der zweiten Ausgabe unseres Trend-Checks beschäftigen wir uns hauptsächlich mit dem Begriff des Programmatic Advertisings. Gemeinsam werfen wir einen Blick auf die derzeitige Entwicklung und auf zukünftige Anwendungsszenarien. Mit mobalo bleiben Sie immer „up-to-date“ – erleben Sie jetzt, wie die neue Technologie das Mobile Marketing verändert!

 

170925-News_Vorlage1.png

Positive Zeichen für Programmatic Advertising

Programmatic Advertising boomt: Die Nettowerbeumsätze, die mit der neuen Technologie erwirtschaftet werden, stehen in Deutschland kurz vor der Milliardenmarke. Nach Schätzung des Brachenverbandes BDVW werden die Umsätze für das Jahr 2017 im Gegensatz zum Vorjahr um 41 % steigen, womit sie bei 835 Millionen Euro lägen. Bereits die Nettowerbeumsätze im ersten Halbjahr in Höhe von 353 Millionen Euro prophezeien einen Rekordanstieg, da die Umsätze in der zweiten Jahreshälfte erfahrungsgemäß ansteigen.

Das starke Wachstum von Programmatic Advertising ist vor allem auf den technischen Fortschritt und zunehmende Personalisierung zurückzuführen. Durch einhergehende Technologien wie Header Bidding erhöht sich der Umsatz weiter. Damit können Publisher, die Anzeigeflächen in Form von Advertising Exchanges verkaufen, mehrere Angebote einholen und pro Werbeanfrage einen höheren Betrag erzielen.

Deutschland folgt der Entwicklung anderer Märkte. Die technischen Umstellungen im ersten Halbjahr, zum Beispiel der vermehrte Einsatz von Header Bidding, sind ein positives Zeichen. Die Investitionen werden erst später greifen, aber wir werden davon profitieren.

Eric Hall (CCO bei mobalo und stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Programmatic Advertising beim BDVW)

Hier finden Sie den vollständigen Artikel von Eric Hall zum Thema Programmatic Advertising.

In unserem Beitrag "Programmatic Advertising: Kampagnen effektiv und zielgenau aussteuern" erfahren Sie mehr über konkrete Anwendungsfälle. 

 

170925-News_Vorlage2.png

Neue Möglichkeiten des Programmatic Advertisings im Digital-out-of-Home

Die Anwendung Adpack SSP soll Online- und Mobile-Kampagnen im Digital-out-of-Home (DooH) vollkommen verändern. Eine programmatische DooH-Infrastruktur ist in der Lage, die Werbung auf den Informationsbildschirmen zu verändern, je nachdem wer sie betrachtet und in Abhängigkeit seiner Mimik.

Die Adpack-Technologie ermöglicht:

  • Echtzeitanalyse der Betrachter nach bestimmten Merkmalen wie Alter, Geschlecht, Anzahl und Blickwinkel.
  • Echtzeit-Zugriff auf die DooH-Werbung für zielgenaues Targeting der Agenturen und Werbekunden.
  • Austausch der Werbung auf den Informationsbildschirmen innerhalb von wenigen Minuten statt Tagen.
  • die Abrechnung für Werbekunden nicht mehr nach Pauschalbetrag – wie üblich im lokalen Anzeigenmarketing –, sondern aufgrund von Kontakten, die mittels vordefinierten Kriterien (z. B. Betrachtungsdauer) ermittelt werden.
An mehr als 500 Standorten wird Adpack bereits eingesetzt. Lesen Sie hier alles Wichtige über die neue Programmatic Advertising-Anwendung.

170925-News_Vorlage.png

Global-Trends-Studie: Immer mehr Menschen sind mit der Weitergabe persönlicher Daten im Netz einverstanden

Das Marktforschungsinstitut Ipsos hat in einer umfassenden Studie ermittelt, dass 54 % der Bevölkerung mit der Weitergabe ihrer Daten nicht einverstanden ist. Im Vergleich dazu: Im Jahr 2014 waren es noch ganze 63 %, die sich gegen eine Weiterverarbeitung ausgesprochen haben.

Wichtigste Ergebnisse der Studie im Überblick:

  • Ältere und gebildetere Menschen sind besorgter um ihre Daten.
  • Unsicherheit in der Bevölkerung steigt. Menschen wissen nicht mehr, welche Informationen Unternehmen von Ihnen beziehen.
  • Wunsch nach mehr Transparenz seitens der Firmen steigt.
  • Große Mehrheit glaubt, dass die technologische Entwicklung die Privatsphäre einschränkt.
  • Immer mehr Menschen ist es schlicht egal, ob Unternehmen ihre Daten speichern und wie sie diese verarbeiten.

Alle Zahlen und Fakten zur Global-Trends-Studie finden Sie hier.

Im Artikel "Die Top 5 Mobile Marketing Trends 2017" haben wir weitere Mobile Trends des Jahres unter die Lupe genommen.

Themen : Mobile Trends

Tom Rauhe

Geschrieben von Tom Rauhe

Der Gründer der mobalo ist Vollblut-Onliner und stellt das seit rund zehn Jahren täglich unter Beweis.

Per E-Mail Updates erhalten