Geolytics-Lösungen für erfolgreiches Marketing

September 2017 / von Tom Rauhe

Im digitalen Zeitalter, das durch Schnelllebigkeit und Mobilität geprägt ist, werden wir ununterbrochen mit Werbebotschaften konfrontiert. Die Kunst für Marketer besteht heutzutage darin, ihr Marketing zu spezifizieren und den Verbraucher zum richtigen Zeitpunkt mit der passenden Werbung zu konfrontieren. Wer gerade dabei ist, eine Lösung für ein Problem oder ein Bedürfnis zu finden, der kann durch eine zielgerichtete Werbebotschaft für dieses Problem/ Bedürfnis effektiv angesprochen werden. Das klingt kompliziert? Geolytics bietet hierfür eine erfolgreiche Lösung. 

Geolytics Loesungen

Wie Digital Out of Home von Location-Technologien profitiert

Geolytics kombiniert die Passantenfrequenz-Analyse mit dem mobalo Intelligent Grid (MIG) und ermöglicht auf diese Weise Audience-Lösungen mit zielgenauester Ansprache.

Vorab noch ein Beispiel der schwedischen Apothekenkette Apotek Hjartat. Für eine Anti-Rauch-Kampagne wurde ein „hustendes“ Billboard entwickelt und in der Innenstadt von Stockholm platziert. Wenn ein Raucher an dem Billboard vorbeigeht, fängt der auf der digitalen Leinwand abgebildete Mann an zu husten. Ein Rauchmelder, der an diesem digitalen Plakat angebracht ist, identifiziert Raucher. Allerdings nur diejenigen, die in unmittelbarer Nähe des Plakates ihrer Leidenschaft nachgehen. Darin liegt auch die Schwäche der Kampagne, denn Raucher, die nicht in unmittelbarer Nähe des Billboards rauchen, werden nicht erkannt.

 

Die Passantenfrequenz-Analyse

Damit Werbekampagnen wie das Beispiel mit dem „hustenden“ Billboard erfolgreich sein können, müssen Informationen gesammelt und Passanten analysiert werden. Die Apothekenkette nahm hierzu einen Rauchmelder. Im digitalen Zeitalter sind digitale Lösungen jedoch deutlich effektiver und umfangreicher. Auf diese Weise könnten unter anderem Faktoren, wie zum Beispiel das aktuelle Wetter mit einbezogen werden. Das Billboard könnte dann bei regnerischem Wetter für entsprechende Regenkleidung werben.


Je mehr Daten zur Verfügung stehen, desto spezifischer und relevanter wird die angezeigte Werbung für Passanten. Außerdem hat heutzutage der Großteil der Passanten sein persönliches Billboard – sein Smartphone – stets parat. Geofence Analysis ist in diesem Kontext das entscheidende Stichwort. Hierbei werden Daten in einem definierten Raum gesammelt. Dazu zählen beispielsweise Informationen, wie welche Points of Interest oder Points of Sale im Umkreis um ein Billboard zu welcher Tageszeit besonders häufig besucht werden.

Visualisierung Passantenfrequenzanalyse

Neben Out of Home Werbeflächen profitieren von der Passantenfrequenz-Analyse auch Ladenbesitzer. Sie können ersehen, wie sich Besucher des eigenen Stores im Vergleich zum Wettbewerber verhalten. Denn zu wem die Kunden zuerst gehen und ob sie nach einem Besuch den Store der Konkurrenz überhaupt noch aufsuchen, sind für Händler wichtige Informationen. Darüber hinaus können aufgrund dieser Daten Store-Standorte optimiert und konsolidiert werden. Wird die Passantenfrequenz-Analyse mit Haushaltsdaten, dem Familienstatus oder der Kaufkraft verknüpft, ergeben sich präzise zugeschnittene Zielgruppen für die Werbung.

Durch die Analyse von Standort- und Bewegungsdaten innerhalb eines festgelegten Raumes lassen sich messbare Erfolge erzielen:

  • Steigerung der Wirksamkeit von Out of Home Kampagnen
  • Optimierung von lokalen Point of Sale Kampagnen
  • Identifikation von neuen lukrativen Standorten

 

Intelligent Grid (MIG)

Als technische Grundlage für das mobile Targeting hat mobalo das Intelligent Grid entwickelt. Ein gezogenes Netz aus Geodaten wird mit Bewegungsdaten über Bid Requests oder Carrier Data der Mobile User verknüpft. Über einen selbst entwickelten Algorithmus werden Nutzer im definierten Zielgruppenkontext identifiziert. Das MIG ermittelt die gesetzte Zielgruppe anhand eines Bewegungsmatchings. Die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Zielgruppe wird aufgrund von definierten zielgruppenspezifischen Standorten (Kontextpunkte) ermittelt. Durch eine Zusammenarbeit mit Partnern aus der Marktforschung können die Kontextpunkte mittels valider Vorgaben ausgewählt werden. Diese bilden wiederum die Basis für das gezogene Geonetz.

Fazit

Geolytics bietet durch das effektive Zusammenspiel aus der Passantenfrequenz-Analyse mit dem Intelligent Grid (MIG) Audience-Lösungen mit zielgenauester Ansprache. Auf diese Weise können vorher definierte Zielgruppen zum richtigen Zeitpunkt mit spezifischen und informativen Werbebotschaften angesprochen werden. 

Sie möchten mehr über die Themen Geolytics, Passantefrequenz-Analyse und das Intelligent Grid (MIG) erfahren? Dann besuchen sie uns auf vom 13. - 14. September 2017 auf der demxco in Köln. Vreinbaren Sie gleich hier einen Termin mit uns und wir machen für Sie mobiles Marketing greifbar

 

mobalo

Themen : Geo-Targeting, Mobile Marketing

Tom Rauhe

Geschrieben von Tom Rauhe

Der Gründer der mobalo ist Vollblut-Onliner und stellt das seit rund zehn Jahren täglich unter Beweis.

Per E-Mail Updates erhalten